Antwort auf einen Bettelbrief von Jimmy Wales

von | 02.11.2023 | Blog, Spendenpraxis | 1 Kommentar

Lieber Jimmy Wales,

vielen Dank für Ihr Bettelschreiben. Sie gehören zu denjenigen, die über milliardenschwere NGO’s finanziert werden und unter deren Einfluss auf Wikipedia mit Hilfe von irgendwelchen anonymen Schreiberlingen FAKE-NEWS ganz i.S. von HATE-Speech zur Destabilisierung unserer weltweiten Gesellschaften zur Etablierung einer NWO á la WEF, WHO, UNO, IWF etc. mit dem Ziel verbreiten, den Ruf, die Reputation sowie die wirtschaftliche Existenz Andersdenkender (z.B. Wissenschaftler, Mediziner, Ärzte, und viele andere mehr) zu diskreditieren, zu diffamieren und zu zerstören. Ganz sicher brauchen Sie, der mit Wikipedia meines Wissens nach dank Unterstützung durch zahlreiche NGO’s wie z.B. auch die OSF des ach so ehrenwerten George Soros bereits zum Multimillionär geworden ist, jedoch keine Steuern zahlt, meine persönliche Spende nicht, weshalb ich darum bitte, von derartig scheinheiligen, heuchlerischen Bettelbriefen künftig abzusehen und mich aus Ihrem Verteiler rauszunehmen. Sie verstoßen mit Ihren rein willkürlichen „Berichten“ bei wikipedia u.a gegen nationale Verfassungen/Grundgesetze und – vor allem – gegen die UN-Charta zu den Menschengrundrechten. Ein solches schon verbrecherisch zu nennendes Vorgehen ist einer neutralen/objektiven Enzyklopädie in keinem Fall mehr würdig und wird von mir in keinem denkbaren Fall weiterhin unterstützt.

Mit freundlichen Grüßen

Kristin Meyer
(keine seltene Ausnahme, sondern ein Mensch mit noch gesundem Hausverstand)

———-

Von: Jimmy Wales, Wikipedia-Gründer <spenden@wikimedia.de>
Gesendet: Mittwoch, 1. November 2023 10:03
An: info@financecare.info
Betreff: Liebe Frau Meyer, Sie sind eine seltene Ausnahme

Wikipedia braucht wieder Ihre Hilfe.

1 Kommentar

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert